Couscous Salat mit Hühnerbrust

couscous salat mit hühnchen

Wie bereits auf Facebook angekündigt, habe ich ein Rezept für einen Couscous Salat für euch.

Das Originalrezept stammt von Jamie Oliver. Da ich aber weder Fetakäse, noch Minze in meinem Salat will, habe ich es ein wenig abgewandelt (außerdem habe ich keine Ahnung wo ich Piment bekommen soll). Und hier meine Variante:

Zutaten (für 4 Personen)

300g Couscous, 2 rote Paprikaschoten, 1 frische Chilischote, 4 Frühlingszwiebeln, 1/2 Bund Dille, 200g Tiefkühlerbsen, 1 EL entkerne Oliven, etwas Olivenöl, 3 Hühnerbrustfilets (ohne Haut und Knochen), 1 TL getrockenter Oregano, Blattsalat (ich habe gemischte Blattsalate genommen – je bunter, umso besser) Zaziki (1/2 Salatgurke, 250g Joghurt natur, 1/2 Zitrone, etwas Dille und Olivenöl)

Zubereitung

Den Couscous und 2 Becher heißes Wasser in eine Schüssel geben, ein wenig salzen und zugedeckt ziehen lassen.

Paprikaschoten und Chili klein schneiden (vorher die Samen und Scheidewände entfernen ;-)). Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, Oliven klein schneiden und Dille ein wenig hacken.

Hühnerbrustfilets auf einen Bogen Backpapier legen und auf beiden Seiten mit Salz, Pfeffer, Orgegano und etwas abgeriebener Zitronenschale würzen. Das Backpapier einschlagen, sodass die Hühnerbrustfilets von Backpapier ummantelt sind. Anschließend mit einem Nudelholz drauf klopfen, sodass die Gewürze in das Fleisch geschlagen werden.

Dann die Hühnerfilets mit ein wenig Olivenöl in einer Pfanne von beiden Seiten goldbraun anbraten. Bei Hühnerfleisch immer darauf achten, dass es nicht zu schnell gegart wird. Es wird sonst schnell trocken.

Die Tiefkühlerbsen kurz in heißem Wasser blanchieren.

Den Couscous auflockern (jetzt sollte der Couscous das Wasser vollständig aufgesogen haben), Paprika, Chili, Erbsen, Oliven und Frühlingszwiebel dazugeben. Die Mischung auf einem großen Teller verteilen und vorsichtig die Blattsalate unterheben. Hühnerbrustfilets in Scheiben schneiden und auf dem Couscous-Salat verteilen.

Zaziki passt herrlich dazu. Für das Zaziki die Gurke grob raspen, salzen, kurz ziehen lassen und dann die ausgetretene Flüssigkeit weg leeren; Die Gurkenraspel mit Joghurt, dem Saft einer halben Zitrone und ein wenig Pfeffer vermischen.

Am Schluss noch die gehackte Dille sowie etwas Olivenöl über Salat und Zaziki geben.